Dorntherapie

Auf sanfte Art werden verschobene Wirbel und Gelenke an den richtigen Platz geschoben.

Die Dorn-Therapie ist eine manuelle Methode und korrigiert sanft verschobene Wirbel sowie verschobene oder subluxierte Gelenke. Alle Korrekturen erfolgen in der Dynamik. Auf gefühlvolle Art schiebt der Therapeut die Wirbel und Gelenke an ihren „richtigen“ Platz. Bei der Wirbelkorrektur pendelt der Patient entweder mit einem Arm oder Bein, damit die Muskulatur „abgelenkt“ ist und sich nicht widersetzt. Außerdem wird die Wirbelsäule in eine Torsionsbewegung versetzt, wodurch sich die Wirbel leichter mobilisieren lassen. Bei Korrektur an den Extremitäten werden diese meist aus der 90°-Position in die Streckung gebracht.

Wirbelsäulenprobleme und Gelenkschmerzen können Ausdruck eines tieferen Problems sein, das eher in der Lebenssituation und der Einstellung des Patienten liegt. Der Dorn-Therapeut betrachtet immer auch den Bezug der Wirbel zu den Organen und der Psyche.

In meiner Praxis wende ich diese Therapieform u.a. an bei:

- Schulter-/Nacken-/Rückenbeschwerdern

- Beckenschiefstand

- Skoliosen

- Hüft-/Knie-/Fußproblemen (z.B. Fersensporn)

- Ischias- und Bandscheibenproblemen

- .....